Bernhard Lill

Journalist | Trainer

Digitales Storytelling



Die Scroll-Reportage, das sprechende Bild, die animierte Grafik, die Audio-Slideshow: Im Netz haben Journalisten viele Möglichkeiten, Geschichten auf neue Art und mit neuen Werkzeugen zu erzählen. Gleichzeitig herrscht gerade bei gelernten Print-Redakteuren oft Unsicherheit: Heißt das, Text funktioniert online nicht? Wollen Nutzer wirklich nur wischen und klicken und Videos sehen?

Dieser Workshop führt in die unterschiedlichen Formen des digitalen Geschichtenerzählens ein. Er klärt, …

• … wo Text durchaus immer noch sinnvoll ist, …
• … wo Bewegtbild oder andere, neuere Formate geeigneter sind, …
• … mit welchen Tools wir unsere journalistischen Ideen am besten umsetzen …
• … wie wir unsere Geschichten im Netz veröffentlichen.

Darüber hinaus zeigt der Workshop Digitales Storytelling, wie wir mit begrenztem finanziellen und zeitlichen Budget multimediale Geschichten erzählen können. Hier ein Beispiel mit dem Online-Tool mysimpleshow:



Hintergrundinformationen, Tipps und viele Beispiele zum Thema Digitales Storytelling finden Sie auch in meinem Artikel Digitales Storytelling (1): Erzählformate. Und ein Interview mit mir – „Digitales Erzählen macht richtig Spaß!“ – Storytelling im World Wide Web – können Sie hier lesen.

Dieses Seminar veranstalte ich als Inhouse-Schulung für Verlage und Firmen. Als offenes Seminar unterrichte ich Digitales Storytelling auch an der Hamburger Akademie für Publizistik:

Für wen? Lokal-Redakteure, Online-Redakteure, PR-Fachleute

Nächster Termin?
30.10./1.11.2017 | anmelden

Wo?
Akademie für Publizistik, Cremon 32, 20457 Hamburg, Tel. 040-414796-0

Wie lange?
10.00 bis 17.30 Uhr

........

Teilnehmerkommentar:

„Viel Praxis, schöne Vielfalt der Tools, sehr nah an der Arbeit, Theorie kurz gehalten – top.“

Julian König
Content Manager | Hamburger Morgenpost