Bernhard Lill

Journalist | Trainer

Social Media für Journalisten



Der durchschnittliche deutsche Nutzer verbringt fast 25 Prozent seiner Online-Zeit in Sozialen Netzwerken – aber weniger als zwei Prozent widmet er journalistischen Nachrichten im Netz. Bei den Jüngeren ist die Verweildauer auf Snapchat, YouTube und Instagram noch erheblich länger. Deshalb führt kein Weg daran vorbei: Wenn Redaktionen ihre Inhalte an die Nutzer bringen wollen, müssen sie in Sozialen Netzwerken präsent sein und sich mit Social Media auskennen.

Zu den Inhalten des Seminars gehören:

• Was gute Social-Media-Arbeit ausmacht: "keep the conversation going"
• Kreativität auf Knopfdruck: Themen finden für Social Media
• Facebook, Twitter, YouTube, Instagram, Snapchat: Welcher Kanal eignet sich für welche Zielgruppe?
• Und schon wieder eine Verlosung? Oder: Wie können Redaktionen ihre Nutzer am besten einbinden?
• Zwitschern ja, plappern nein: den richtigen Ton treffen – Teaser texten, die neugierig machen – effizient mit der Zielgruppe kommunizieren
• Und: viele Übungen und Best-Practice-Beispiele erfolgreicher (Firmen-) Kampagnen

Dieses Seminar veranstalte ich als Inhouse-Schulung für Verlage und Firmen. Als offenes Seminar unterrichte ich "Texten für Social Media" auch an der Hamburger Akademie für Publizistik.

Nächste Termine?
17.04.2020 | anmelden
28.08.2020 | anmelden

Wo?

Akademie für Publizistik, Cremon 32, 20457 Hamburg, Tel. 040-414796-0

Wie lange?
10.00 bis 18.00 Uhr
........

Teilnehmerkommentare:

„Der Dozent? Bestens vorbereitet. Der Inhalt des Seminars? Aktuell und sehr gut vermittelt. Die Seminar-Atmosphäre? Äußerst angenehm. Kann ich das Seminar weiterempfehlen? Uneingeschränkt ja.“

Daniel Stöckel
Redakteur | Weser-Kurier

„Der Kurs war äußerst lehrreich und gleichzeitig kurzweilig. Bernhard Lill ist sehr kompetent, sein Kurs eine ideale Mischung aus Theorie, Praxisbeispielen und Übungen. Definitiv empfehlenswert!“

Doris Kudla
freie PR-Redakteurin

........

Snackable Content: Appetithappen für Soziale Netzwerke



Auf Twitter, Facebook, Instagram & Co. nehmen sich Nutzer nicht mehrere Minuten Zeit für einen Post. Sie wollen etwas, das sie schnell erfassen können: kurze Videoclips, interaktive Grafiken, Cartoons, Gifs. Also: leicht verdauliche Inhalte – Snackable Content. Das heißt aber nicht, dass Storytelling in Sozialen Medien banal sein muss – eher: genau auf den Punkt. In diesem Workshop geht’s um die besten Apps, die helfen, solche Inhalte zu produzieren. Um die eigene Marke zu stärken, mehr Traffic auf die eigene Webseite zu bringen und die Beziehung zu den Followern zu festigen. Und hier kommt der Video-Teaser zum Seminar. Klicken Sie einfach auf das Bild:

Der Journalist Bernhard Lill zeigt, wie Sie Snackable Content – Infomationshappen – für Social Media produzieren.


Dieses Seminar veranstalte ich als Inhouse-Schulung für Verlage und Firmen. Als offenes Seminar unterrichte ich "Snackable Content - schnell produziert, oft geteilt" auch an der Hamburger Akademie für Publizistik.

Nächste Termine?
13.11.2019 | anmelden
03.04.2020 | anmelden
17.08.2020 | anmelden
11.11.2020 | anmelden

Wo?
Akademie für Publizistik, Cremon 32, 20457 Hamburg, Tel. 040-414796-0

Wie lange?
10.00 bis 18.00 Uhr

........


Storytelling mit Instagram



Instagram ist eines der erfolgreichsten Sozialen Netzwerke für Fotos und Kurzvideos – und vor allem bei 14 bis 29-Jährigen sehr beliebt. Wenn Sie diese Zielgruppe mit audio-visuellen Inhalten erreichen wollen, ist Instagram das Netzwerk für Sie.
Einen enormen Erfolg erzielte Instagram, als es die 2016 die Funktion „Stories“ einführte. Dabei können Nutzer Fotos und Videos hochladen, die jeweils maximal 15 Sekunden angezeigt werden. Mehrere dieser Aufnahmen ergeben – aneinandergereiht – eine Story. Die wird nach 24 Stunden automatisch gelöscht. Deshalb bietet sie Nutzern vor allem die Möglichkeit, Moment- aufnahmen zu publizieren. Die Abonnenten werden dadurch angehalten, immer wieder in die Stories hineinzuschauen – bevor sie verschwinden. Und das kommt an: Im Juni 2018 nutzten weltweit 400 Millionen Menschen die Funktion, sechs Monate später waren es schon 500 Millionen täglich.

Dieser Workshop zeigt,
• wie Storytelling in Instagram funktioniert.
• wie Sie anregende Instagram-Stories produzieren, um Ihre Abonnenten zu fesseln und Ihre eigene Marke stärken.
• welche Apps und Tools Ihnen dabei helfen.
• „Best Practice“-Beispiele.

Nächste Termine?
22.11.2019 (DJV-Hamburg) | ausgebucht

Wo?
Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B, 1. Etage
Fischertwiete 1
20095 Hamburg

Wie lange?
10.00 bis 18.00 Uhr

17.01.2020 (DJV-Bremen) | anmelden

Wo?
Bremer Presseclub
Schnoor 27
28195 Bremen

Wie lange?
10.00 bis 18.00 Uhr

Und hier geht’s zu meiner Insta-Story über Indien: "A Thousand Ways to Salvation". Ein deutsches Magazin hatte mich nach Indien geschickt, um dort eine Reportage zu schreiben über unterschiedliche Religionen. "Lass Dir von Gurus den Sinn des Lebens erklären", lautete mein Auftrag. Ich reiste 5.000 Kilometer quer durchs Land, sprach mit heiligen Männern und Frauen, Gurus und Scharlatanen. Und fand schließlich eine Antwort auf die Fragen aller Fragen. Dies ist meine Geschichte:

Teil I und Teil II

Insta-Story Bodhgaya-2

Follow me

http___pluspng.com_img-png_instagram-png-instagram-png-logo-1455 Twitter_logo_blue